wertvoll leben

ernährungs-psychologische Beratung

Erfahrungsbericht von K. B. - März 2020

"Seit einem Jahr gehe ich einmal im Monat zu Stephanie in die ernährungs-psychologische Beratung. Ich kann ehrlich sagen, dass das eine der besten Entscheidungen war, die ich im Jahr 2019 getroffen habe. Als wir unser erstes Gespräch vereinbarten, wusste ich nicht ganz, was mich erwarten würde und wer Stephanie ist. Eigentlich konnte ich mir nicht genau vorstellen, was denn Ernährungs-Psychologie sein soll. Ich wusste aber, dass ich Unterstützung brauchte und hoffte, dass Stephanie mich auf meinem weiteren Weg ein Stück weit begleiten könnte. Schon als ich in den Raum kam und Stephanie mich begrüsste wusste ich, dass ich mich bei ihr wohlfühlen würde und meinem Ziel - zu lernen intuitiv zu essen, wieder mehr auf meinen Körper zu hören, mein Wohlfühlgewicht zu erreichen und mich so zu akzeptieren, wie ich bin – erreichen würde.


Jahrelang habe ich immer wieder Diäten ausprobiert, hatte eine Zeit lang Erfolg und plötzlich ging nichts mehr und die Disziplin war weg. Irgendwann, nach einer wieder nicht erfolgreichen Diät, schwor ich mir, nie wieder so etwas zu machen, da es scheinbar nichts brachte und ich oft das Doppelte an Gewicht wieder zugenommen hatte. Und doch konnte ich es irgendwie nicht ganz akzeptieren, dass mein Körper so aussah und ich mehr Gewicht hatte als ich mir wünschte. Im Laufe meines Studiums kamen regelmässige Essanfälle am Abend vor. 2 Tafeln Schokolade und eine Tüte Chips – kein Problem. Ein Sättigungsgefühl, das kannte ich so nicht. Es kam und ging in Wellen, aber auch nach Abschluss des Studiums war es noch nicht vorüber. Nach einer längeren Reise hoffte ich, dass das nun überstanden war, schliesslich war es auf der Reise kein Problem. Aber zurück im Alltag fing es wieder an. Mit einem neuen Job, in dem ich nicht ganz glücklich war, kamen diese Essanfälle wieder vermehrt. Irgendwann kam der Punkt, an dem ich wusste, dass es so nicht weitergehen kann und entschied mich, mir professionelle Hilfe zu holen. Und so stiess ich auf die Homepage von Stephanie.

So begann unsere gemeinsame Zeit und ich bin für jede Beratung dankbar. Dank Stephanie habe ich vieles gelernt zu akzeptieren, bin immer noch daran und weiss, dass es eine Weile braucht, bis ich alles so akzeptieren kann wie es ist. Dass das Leben manchmal eine Achterbahnfahrt ist, habe ich in diesem Jahr sehr gespürt und realisiert. Es ist in Ordnung am Boden zu sein, denn ich weiss, irgendwann geht es wieder aufwärts. Emotionen zuzulassen und ihnen auf den Grund gehen, das ist ebenfalls ein Fortschritt, den ich gemacht habe. Nicht selten hatten wir eine Beratung, in der ich weinen musste. «Emotionen zu zeigen, dass ist etwas Schönes», sagt Stephanie immer. Mittlerweile kann ich ihr das auch glauben, aber es brauchte seine Zeit. Alles braucht seine Zeit. Zu Beginn war "emotionales Essen" kein Begriff für mich, heute weiss ich, was diese Essanfälle ausgelöst haben. Stress während dem Studium, das Unglücklichsein im Job, all das waren Trigger für diese Essanfälle.


Das Spannende an unseren Beratungen ist, dass keine gleich ist wie die andere. Manchmal reden wir über eine Situation und analysieren diese, ein anderes Mal springen wir zwischen vier Themen hin und her oder machen körperzentrierte Übungen wie Bodyscans oder Visualisierungen. Und das ist genau das was ich so sehr schätze an den Beratungen bei Stephanie. Sie lässt sich auf mich und die Situation ein, hört mir zu, analysiert und stellt mir ab und zu auch etwas herausfordernde Fragen, die wir dann gemeinsam diskutieren und die definitiv schon dafür gesorgt haben, dass ich gewisse Einstellungen von mir überdacht habe. Von Diäten halte ich heute nichts mehr.


Mit ihrer aufmerksamen, freundlichen und offenen Art ist es leicht, sich bei Stephanie fallen zu lassen und sich voll und ganz dem Thema zu widmen. Sie motiviert mich jedes Mal wieder aufs Neue und sorgt dafür, dass ich das, was wir in den Beratungen anschauen und besprechen, versuchen möchte, im Alltag zu integrieren. Man spürt sehr, dass die Arbeit von Stephanie ihre Leidenschaft ist und sie diese weitergeben möchte.

Wenn ich zurückblicke weiss ich, dass ich bereits eine grosse Entwicklung gemacht habe. Auch wenn ich im Alltag noch nicht intuitiv esse, mein Wohlfühlgewicht noch nicht erreicht habe und immer noch nicht gerne in den Spiegel schaue weiss ich, dass ich es schaffen werde. Es braucht Zeit, manchmal geht es zwei Schritte vorwärts und einen zurück. Aber das ist in Ordnung. Und das Gute daran ist, dass ich auf die professionelle Unterstützung von Stephanie zählen darf."